Spedizione gratis da 150€
Da 25 anni
Negozio con 1.000m² a Kronberg (D)
Nav
Nav
 
Logo
Carrello
Lieferung nach: IT

Anmelden
Bestellstatus

Fatbike forcelle

Finde die richtige Fatbike Gabel für Dein Bike

Auch bei Fatbike Gabeln hast Du inzwischen die Auswahl was die Federung an der Front angeht, also ob für Dich eine Starrgabel (ungefedert) oder Federgabel am Fatbike zum Einsatz kommt. Es gilt vor allem immer darauf zu achten, wie die Gabel gebaut ist: es gibt prinzipiell zwei Maße für Fatbikes und es gibt "Plus-Bike"-Gabeln, die wieder anders sind.

Gabeln mit 135mm und 150mm Einbaubreite

Fangen wir mit den Gabeln für Fatbikes an, so sehen wir Einbaubreiten von 135mm und 150mm. Die üblichste Fatbike Gabel ist eine 135mm Starrgabel: Aufpassen muss Du hier auf die Bauhöhe! Denn es gibt auch starre Fatbike Gabeln, die dieselbe Bauhöhe wie Federgabeln haben. Der Unterschied in der Bauhöhe wirkt sich auf den Lenkwinkel (und den Sitzwinkel) aus und ändert das Fahrverhalten. Je höher, desto träger, wenn der Rahmen nicht für eine Federgabel ausgelegt ist. Die 135mm Gabeln gibt es für Schnellspanner oder für 15mm Steckachsen.

Dann gibt es noch Gabeln mit 150mm Einbaubreite. Die bekannteste ist die Rock Shox Bluto, die erste in großer Stückzahl verfügbare Federgabel für Fatbikes. Ebenso gibt es auch Fatty Stahl- oder Carbongabeln mit federgabelkorrigierter Einbauhöhe (Höhe von etwa 450mm) für die 150mm Einbaubreite und entsprechend mit 15mm Steckachse. Für Ganzjahres-Fatbiker bieten sich statt der gefederten die starren Fatbike Gabeln mit 150mm Einbaubreite an. Sie können gut mit 29x3 Zoll Reifen gefahren werden, welche bei den meisten Bikes auch in den Hinterbau passen

Offset Gabeln und Gabeln für Plusbikes

Ebenso wichtig zu wissen, ist dass es Gabeln mit Offset und welche ohne gibt. Die Offset-Gabeln sind für echte Expeditionsbikes, die vorn und hinten 135mm Naben verwenden. Tipp: Durch das Offset, den Versatz nach vorn, kannst Du das Vorder- und das Hinterrad austauschen. Ganz praktisch, wenn Dein Freilauf in der Tundra den Geist aufgibt und Du auch vorne ein Laufrad verwendest, welches Du mit einer Hinterradnabe aufgebaut hast: Laufräder tauschen, Ritzel ummontieren, weiter geht's.

Gabeln für Plusbikes (die mit 29+ Laufrädern), wie das Surly Krampus, haben in der Regel 100mm Einbaubreite. Was im Vergleich zu den richtigen Fat-Gabeln schon harmlos klingt.

Und noch ein Tipp als Entscheidungshilfe: Wer das Fatbike als Reiserad verwenden will, sollte bei der Gabel darauf achten, dass genügend Anlötsockel für entweder Gepäckträger oder Anything Cages vorhanden sind. Die erkannt man daran, dass sich drei Schrauben übereinander befinden, ähnlich wie bei Flaschenhalterösen.

 
AJAX Loader Icon