Spedizione gratis da 150€
Da 25 anni
Negozio con 1.000m² a Kronberg (D)
Nav
Nav
 
Logo
Carrello
Lieferung nach: IT

Anmelden
Bestellstatus

Fatbike mozzi

Fatbike Naben

Allein die Naben für ein Fatbike kommen einem eignen Universum gleich. Es gibt diverse Breiten und Befestigungsmöglichkeiten im Rahmen. Dann gibt es noch verschiedene Freiläufe. Ein wahrer Dschungel, in dem man leicht die Übersicht verlieren kann. Hier kommt Unterstützung, denn wir bringen Licht ins Dunkel!

Fatbike Gabeleinbaumaße fallen unterschiedlich aus: Da hätten wir 135mm (z.B. Surlys Pugsley), 142mm (Salsas Makwa Carbongabel) oder 150mm (Rock Shox Bluto, Specialized Fatboy Carbongabel) und Achsdurchmesser zwischen 9mm (Schnellspanner) und 150mm für Steckachsen. Unsere Plusbikes haben Gabeleinbaumaße von 100mm und Schnellspanner (Surly Krampus und ECR) bis 110mm und 15mm Steckachse, was dem "Boost"-Einbaumaß entspricht. Trek und Specialized bieten dies zum Beispiel an. Wir sind uns sicher, diverse andere Hersteller werden folgen.

Worauf sollte man beim Nabenkauf achten?

Bei Fatbikes gilt noch mehr als bei konventionellen MTBs, dass die Laufräder möglichst leicht sein sollen, damit die rotierende Masse möglichst gering ist. Das fängt schon bei der Nabe an. Wenn Du Dein Laufrad selbst aufbaust, greife also zur leichtesten Naben, die sich mit Deinem Budget vereinbaren lässt. Neben geringem Gewicht solltest Du auf höchste Zuverlässigkeit achten. Schön am eigenen Laufrad-Aufbau ist die freie Farbwahl der Fatbike Naben, da ein individuelles Bike auch die Möglichkeit zur ganz individuellen farblichen Gestaltung bietet.
Durch die durchgehend hohe Qualität der von uns angebotenen Naben kannst Du Dich darauf konzentrieren, die beste Nabe für Dein Budget zu finden. Alle funktionieren zuverlässig und besitzen Lager höchster Qualität.

 
AJAX Loader Icon